Über mich

Ich habe meine Lehrtätigkeit im Jahr 2008 an einem humanistisch geprägten Gymnasium in Stuttgart mit Hochbegabtenzug begonnen, in den Fächern Deutsch und Englisch.

Eines schönen Tages bekam ich eine Anfrage, ob ich Interesse hätte, eine Privatschule in Stuttgart mitzugründen, aufzubauen und mitzuführen. Gestalten statt verwalten, neue Wege gehen, die (manchmal) schwerwiegenden Ketten des Staatsdienstes ablegen. Mit der Aussicht an einer kleinen Schule zu arbeiten, mit kleinen Klassen und meine Gedanken und Ideen mit einzubringen, um eine neue Art des Lernens und Lehrens zu gestalten, entschied ich mich gegen das Beamtentum und für die Freiheit der Privatschule. Jippie!

Gemeinsam mit einem erfahrenen Oberstudiendirektor in Ruhestand, machten wir uns daran, diese neue Schule zu etablieren. Meine Aufgaben waren äußerst vielfältig und breit gefächert, sodass ich plötzlich nicht mehr nur Lehrer war, sondern auch viele Einblicke gewann in Mitarbeiterführung, pädagogische Konzepte, Schulentwicklung, Evaluation, schulinterne Vorgänge usw. Wie sich herausstellen sollte, waren wir allerdings in einigen entscheidenden Punkten uneins mit der Geschäftsführung und nachdem ich den ersten Jahrgang durch die Abschlussprüfungen geführt hatte, entschied ich mich dazu, die Schule nach vier Jahren wieder zu verlassen, um mich neu zu orientieren. In der Zeit kam mein Sohn zur Welt und auch meine Tochter machte sich auf, langsam Richtung Schulzeit zu schielen. Nach reiflicher Überlegung entschieden wir uns, die Stadt zu verlassen und aufs Land zu ziehen. Für die Kids. Natürlich. Ich bin nämlich eigentlich ein absoluter Großstadtmensch. Zumindest immer gewesen…

Im Sommer 2015 wagten wir den Schritt aus der eigentlich recht angenehmen Anonymität der Großstadt, hinein in das Abenteuer Landleben, denn im September trat ich meinen Dienst an einer neuen Schule an. Doch nicht nur die Schule und das Landleben waren neu, sondern auch die Schulart: Oberstudienrat an einer Gemeinschaftsschule. 

Neben meiner Arbeit an der Schule als Klassenlehrer, Fachschaftsleiter für Fremdsprachen und Teil der Steuergruppe, bin ich Fachberater für Unterrichtsentwicklung für die Fächer Englisch, Deutsch sowie den Bereich Hochbegabung zuständig und bilde Kollegen in meinem Schulamt fort und weiter.

Geschichten aus dem Referendariat, der Zeit an der Privatschule, Eindrücke meiner neuen Stelle, Interessantes aus meinen Fortbildungen, meine Meinung zu bildungspolitischen Themen und interessante Zitate werden den Großteil dieses Blogs ausmachen. Es wird aber sicher auch das ein oder andere Mal vorkommen, dass ich über andere, verwandte Themen schreiben werde.

Viel Spaß beim Stöbern,

der paukerblog

Paukerblog_logo_NEU

Advertisements

3 Gedanken zu “Über mich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s